In Windows 10 Home gibt es keinen Remotedesktop. Da es für die private Nutzung gedacht war, hat Microsoft einige Funktionen aus Windows 10 Home entfernt, wie den Gruppenrichtlinien-Editor gpedit.msc und den Remote-Desktop RDP. Diese Funktionen sind nur in den Pro- und Enterprise-Editionen verfügbar.

Technologieunternehmen neigen dazu, einige Funktionen für ihre Premium-Angebote zu reservieren. Microsoft Windows 10 ist da keine Ausnahme. Windows 10 Pro hat mehr Funktionen als Windows 10 Home, ist aber auch teurer. Die Home-Version bietet genügend Funktionen für alltägliche Benutzer.

Remote Desktop wird aus zwei Gründen verwendet:

Verbinden und Steuern von Netzwerkcomputern Desktop auf Ihrem Computer
Verbinden und Steuern Ihres Computers (Fernzugriff) von anderen Computern über das Netzwerk

Ein Upgrade auf Windows 10 Pro, nur um eine bestimmte Funktion zu nutzen, ist nicht sinnvoll, wenn es so viele Remote-Desktop-Apps im Windows Store gibt. Dennoch kann niemand die Raffinesse eines nativen Windows-Tools ausschließen.

Wenn Sie in den Windows-Einstellungen -> System -> Remotedesktop eine Verbindung zu einem entfernten System herstellen, werden Sie die folgende Fehlermeldung sehen, wenn Sie Windows 10 Home Edition verwenden:

„Ihre Edition von Windows 10 unterstützt keinen Remotedesktop“

Microsoft hat das Tool in Windows 10 Home deaktiviert, aber nicht vollständig entfernt. Mit einem Workaround können Sie das Premium-Feature, das Windows Pro-Nutzern vorbehalten ist, immer noch aktivieren, ohne eine teure Lizenz von Windows 10 Pro zu kaufen.

Vertrauen Sie mir! Sie müssen kein Computermensch oder Geek sein, um das Windows Remotedesktop-Tool auf Ihrem Windows 10 Home-PC zum Laufen zu bringen. Alles, was Sie tun müssen, ist, eine Datei herunterzuladen und sie auf Ihrem Windows 10 Home PC zu installieren.

Lassen Sie uns die Schritte zur Einrichtung des Remote-Desktops in Windows 10 Home Edition durchgehen.

Wie wird der Remote-Desktop in Windows 10 Home eingerichtet?

Die folgenden Schritte ermöglichen den Fernzugriff auf Ihren Windows 10 Home-Computer über das Netzwerk.

Laden Sie die RDP Wrapper Library von hier herunter. Der spezifische Dateiname ist RDPWInst-v1.6.2.msi für die automatische Installation. Sie können aber auch die Zip-Datei RDPWrap-v1.6.2.zip für die manuelle Installation herunterladen.
Entpacken Sie das .zip-Archiv in einen Ordner und öffnen Sie den Ordner.
Öffnen Sie install.bat und dann update.bat ‚als Administrator‘. Warten Sie auf die Ausführung in der Eingabeaufforderung.

Herzlichen Glückwunsch! Sie haben das RDP- oder Remote-Desktop-Protokoll aktiviert und somit ist Windows Remote Desktop jetzt auf Ihrem Windows 10 Home PC verfügbar.
Um die Konfigurationsparameter dieses Wrappers anzuzeigen/zu ändern, führen Sie die Datei RDPConf.bat aus dem Ordner aus. Die Datei sollte ähnlich wie der untenstehende Screenshot aussehen.

Sie können nun den RDP-Zugriff auf Ihren Rechner testen oder einen RDP-Verbindungstest mit dem lokalen Host durchführen, indem Sie RDPCheck.exe starten.
Bevor Sie jemanden einladen, eine Fernverbindung zu Ihrem PC herzustellen, sollten Sie einige Dinge beachten:

Setzen Sie ein Häkchen bei „Remotedesktop aktivieren“ in den Systemeigenschaften. Um diese Einstellung direkt aufzurufen, wählen Sie Ausführen -> systempropertiesremote.

Stellen Sie sicher, dass Ihre Windows-Firewall den TCP- und UDP-Port 3389 zulässt, der vom RDP-Server als Standardport verwendet wird.
Obwohl diese Methode nicht illegal ist, verstoßen Sie damit gegen die Microsoft Windows EULA (End User Licensing Agreement). Sie sollten diese Methode in kommerziellen Umgebungen vermeiden.
Geben Sie den Fernzugriff auf Ihren PC nur an Personen, denen Sie vertrauen oder die vertraglich oder gesetzlich dazu verpflichtet sind.
Sie können für die Anmeldung über RDP denselben Benutzernamen und dasselbe Kennwort verwenden, das Sie auch für die Anmeldung an Ihrem System verwenden.